free counters

Lorelei K4 ex Artevelde 1/700

Schematisches Modell

Lorelei K4 ex Artevelde
Schachtelinhalt Lorelei K4 ex Artevelde


  Basistyp  Lorelei  
    Ferner referenziert in Landeslisten als: (Belgien): Artevelde, (Deutsch): Artevelde class 
  Kithersteller  Shapeways COB  (Shapeways:) http://www.shapeways.com
  Material  3D-Print Schemamodell  
  Herstellerland  Belgien  
  Betreiberland  Deutsch Belgien  
  Bauepoche  0 (ungebaut)   
  Themen  Zerstörer  (Zerstörer:) Zerstörer, Torpedoboote, Flottenbegleiter, große Geleitschiffe
(Schiff:) Navies: Zur Liste aller Schiffsklassen der Länder
  Betriebsaera  Wk2 Afterwar  
  Scale  1/700  
  TextDE  Das Schiff wurde der 1. Sperrbrecherflottille zugeteilt und im Geleit- und Wachdienst in der westlichen Nordsee und Deutschen Bucht eingesetzt. Am 6. Oktober 1944 wurde es bei einer Sicherungsfahrt im Bereich der Westfriesischen Inseln, in Begleitung der beiden Minensuchboote M 104 und M 201, von sieben britischen Motortorpedobooten (MTBs) angegriffen. Dabei versenkte K 4 ein MTB, das nach einem Volltreffer explodierte, und M 201 schoss zwei weitere MTBs kampfunfähig. Auf K 4 und M 104 waren nach Treffern in Bordwand, Brücke und Schornstein sieben Leichtverwundete zu beklagen.

Belgische Marine
Das Boot überstand den Krieg unbeschädigt und wurde 1945 an Belgien zurückgegeben und von der belgischen Marine unter seinem ursprünglichen Namen Artevelde als Geleit- und Wachboot in Dienst gestellt. Danach diente es ab 1950 als Schulboot und Wohnschiff. Das Schiff wurde am 22. November 1954 außer Dienst gestellt und anschließend in Brügge abgewrackt. 
  BaseVehicle  Schiff  
> Gleiche Basis, Schwesterschiffe etc. ( Anzeigen/verstecken: [+])
Modell: Lorelei K4 ex Artevelde
Lorelei K4 ex Artevelde  Das Schiff wurde der 1. Sperrbrecherflottille zugeteilt und im Geleit- und Wachdienst in der westlichen Nordsee und Deutschen Bucht eingesetzt. Am 6. Oktober 1944 wurde es bei einer Sicherungsfahrt im Bereich der Westfriesischen Inseln, in Begleitung der beiden Minensuchboote M 104 und M 201, von sieben britischen Motortorpedobooten (MTBs) angegrif...

Vergleichbares in dieser Kategorie




Eine vollständige Liste von mir verwendeter Quellen befindet sich in Weiteres/Literatur
Info von Wikipedia wird meist nicht explizit aufgelistet.